YALE CO-OP Store
1960's

YALE CO-OP Store

Das GANT Hemd ist eine Sensation im Yale Co-op Campus Store und hat sich zu einem festen Bestandteil des Ivy League Looks entwickelt.


Für die Studenten war der Yale Co-op mehr als nur ein Laden auf dem Campus, in dem sie neue Zahnbürsten oder Bücher bekamen. Er war auch der Ort, an dem Sie Kleidung kauften, und als der Ivy League Look boomte, bot ihnen der Yale Co-op Zugang zu diesem neuen Stil.


Das Geschäft wurde 1885 gegründet und ist der zweitälteste Universitätsladen der USA (nach dem Harvard COOP). Der Store versorgte Generationen von Studenten mit den Kleidungsstücken, die bald die Must-haves der Ivy League wurden: Sakkos mit natürlicher Schulter, Regimentskrawatten, Pullover mit V-Ausschnitt, Sportjacken, Khakihosen, Schuhe mit Flügelkappe und Loafer – eben all das, was man für einen modernen Campus-Look brauchte.


Allerdings war es die Hemdenlinie von GANT, die zu einer wahren Sensation in der Yal Co-op wurden. Die Button-down-Hemden wurden geradezu aus den Regalen gerissen und zu einem festen Bestandteil des Ivy League Looks. Bald sah man das Hemd mit geknöpftem Kragen nicht mehr nur auf dem Campus, sondern im ganzen Land – kein stilbewusster amerikanischer Mann der 1950er und 60er wollte darauf verzichten. Und für jeden, der das Beste wollte, war das Button-down-Hemd untrennbar mit der Marke GANT verbunden.