•  


    AUSKUNFT GEMÄSS ART.15 DSGVO

    Nach Art. 15 Abs. 1 DSGVO haben Sie das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir von Ihnen personenbezogene Daten verarbeiten. Ist das der Fall, haben die Sie ein Recht auf Auskunft über diese Daten und darüber hinausgehende Informationen zu deren Verarbeitung.

    Selbstverständlich stellen wir Ihnen nach Art. 12 Abs. 5 DSGVO eine Kope dieser Informationen kostenlos zur Verfügung. Gemäß Art. 12 Abs. 5 DSGVO behalten wir und jedoch vor, im Falle unbegründeter oder exzessiver Anträge entweder ein angemessenes Entgelt verlangen oder eine Auskunftserteilung verweigern. Im Falle, dass wir eine große Menge von Informationen über Sie verarbeiten, können wir gemäß Erwägungsgrund 63 zur Datenschutz-Grundverordnung verlangen, dass Sie präzisieren, auf welche Information oder welche Verarbeitungsvorgänge sich ihr Auskunftsersuchen bezieht, bevor eine Auskunftserteilung erfolgt.

    WIr werden Ihnen die Informationen gemäß Art. 12 Abs. 3 DSGVO unverzüglich, in jedem Fall aber innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags zur Verfügung zu stellen.  Diese Frist kann in komplexen Fällen um zwei Monate verlängert werden. Über Fristverlängerungen werden wir Sie unter Angabe der verantwortlichen Gründe innerhalb eines Monats nach Eingang ihres Antrags informieren.


  • LÖSCHUNG GEMÄSS ART.17 DSGVO

    Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass wir personenbezogenen Daten unverzüglich löschen werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

    - Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
    - Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
    - Sie legen gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    - Ihre Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    - Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    - Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.
     
    Das Recht auf Löschung besteht gem. Art. 17 Abs. 3e aber nicht, soweit die Verarbeitung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

    Wie geht es nun weiter?

    Sobald Ihre Anfrage abgeschickt wurde, erhalten Sie eine EMail in der Sie Ihren Wunsch auf Löschung der personenbezogenen Daten bestätigen können. Sobald diese Bestätigung bei uns eingegangen ist, prüfen wir ihren Wunsch und informieren Sie per EMail.